Gründungsjahr: 1967

Mitglieder: 150

Ziele und Aufgaben: Ziel und Aufgabe der Vogelschutzgruppe ist es, sinnvollen Umwelt- und Naturschutz – insbesondere den Schutz der freilebenden Vogelwelt – zu praktizieren und den Vogelschutzgedanken in der Öffentlichkeit zu verbreiten.

 

Aktivitäten

Die Traditionellen Aktivitäten wie die Bereitstellung von Nisthilfen, und die Winterfütterung wurden in den letzten Jahren zunehmend um Aufgaben in der Landschaftspflege und dem Naturschutz erweitert. Im Dorfleben ist der Vogelschutzverein mit Themen-Wanderungen, Ausstellungen und natürlich mit dem Hüttenfest engagiert. Der Grenzgang, den unsere Jugend gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr und der Jugend des FSV veranstaltet, stellt den Abschluss des Jahres in Nanzenbach dar.

Jugendarbeit

In der Jugendgruppe des Vogelschutzvereins betreuen wir ca. 20 Kinder und Jugendliche, denen wir den Natur- und Vogelschutzgedanken näher bringen möchten. Dazu bauen wir zum Beispiel Nistkästen und beteiligen uns bei deren Pflege.

Unsere Veranstaltungen führen wir vorwiegend in der Natur durch wie zum Beispiel beim Zelten, beim Geländespiel oder einer Kanutour. Aber auch andere Aktionen wie z.B. Schlittschuhlaufen oder die Weihnachtsfeier fehlen nicht auf unserem Programm.

Mit unseren Ausstellungen und Wanderungen zu verschiedenen Themen möchten wir Erkenntnisse über die Lebensweise freilebender Vögel vermitteln und den Natur- und Vogelschutzgedanken in der Bevölkerung verbreiten.

Ausstellung und aktiver Naturschutz

Durch das Anlegen von Biotopen und das Anbringen und Pflegen von Nistkästen erhalten seltene Tierarten wieder einen Lebensraum.

Quelle: Präsentationsmappe - Beiträge zum Wettbewerb „Unser Dorf" 2005
Status: Keine Aktualisierung trotz mehrfacher Anfrage beim Verein (Nov. 2013)

 

Schauen Sie sich hier den Zeitungsbericht der letzten Jahreshauptversammlung an:

dillpost-jhv-vogelschutz-2013